Sonnenkollektor

Worterklärung:

Ein Sonnenkollektor oder auch Solarkollektor (von lateinisch: sol für Sonne und colligere „sammeln“) ist eine Vorrichtung zur Sammlung der im Sonnenlicht enthaltenen Energie, wobei diese Energie dann zur Heizung, Kühlung, Wasserdesinfektion, etc. Verwendung findet.

Traditionell steht die Bezeichnung für einen thermischen Solarkollektor, der mit der absorbierten Sonnenenergie ein Übertragungsmedium (Heizwasser) aufheizt, wobei nahezu das gesamte Strahlungsspektrum des Sonnenlichtes in thermischen Solaranlagen mit relativ hohem Wirkungsgrad ausgenutzt wird. Vorrichtungen zur Gewinnung von elektrischer Energie in Photovoltaikanlagen werden meist als Solarmodule bezeichnet. Solaranlage sind allgemein Vorrichtungen zur Sammlung der im Sonnenlicht enthaltenen Sonnenenergie zur technischen Nutzbarmachung (siehe auch: Solarkraftwerk).

Zu den Sonnenkollektoren zählen aber auch offene Solarteiche, bei denen die Sonnenenergie eine wässrige Salzlösung aufheizt, wobei eine darübergeschichtete Süßwasserschicht als Isolator dient.

(Quelle: Wikipedia/Sonnenkollektor / CC BY-SA 3.0)